SELECT Tipps FROM developer;

WordPress umziehen

20/1/2019

Eine Gedankenstütze für mich da WordPress-Umzüge in einer Single-Site-Installation bei einem Wechsel von einem Webhoster in letzter Zeit häufig vorgekommen sind. Zunächst wird nur die Domain über ein Pointing der A-Records auf den Zielserver geleitet, damit ein späterer Umzug der Postfächer und ein schneller Switch zum alten Server bei elementaren Fehlern stattfinden kann.

  1. Sicherstellen das FTP- oder SFTP- oder SSH-Zugänge, Zugang zu einem Datenbank Verwaltungsbereich (alternativ Adminer), WordPress Login-, Accountdaten vom alten und neuen Hoster Zugangsdaten vom alten und neuen Hoster vorhanden sind, eine Domain im neuen Account ohne Umzug hinzugefügt werden kann und eine DNS-Änderung beim alten und neuen Hoster möglich ist
  2. Auf dem Zielserver Domain im DNS in einem Unteraccount anlegen, Übergangs-Subdomain anlegen - idealerweise der gleichen Zeichenlänge wie die WordPress-Domain damit auch ein manuelles Suchen & Ersetzen in der Datenbank möglich wäre
  3. Neue Datenbank im Zielaccount anlegen, Zugangsdaten merken
  4. Aktuell verwendete PHP-Version für das WordPress-Projekt ermitteln und sicherstellen das gleiche Version im Zielaccount vorhanden ist 
  5. Login in WordPress: Plug-ins prüfen und Cache leeren:
    Autoptimize, Cache-Plug-ins, Jetpack mit Cache Option, Ninjafirewall, .htaccess Passwortschutz, auto_prevent Einträge - ggf. deaktivieren
    Prüfung ob es Abhängigkeiten der IP-Adresse vom Server gibt (APIs, Theme / Plug-in Lizenzen)
    wenn eingerichtet Cronjob pausieren
  6. Wenn Projekt > 1 GB dann FTP-Inhalte 1:1 auf Zielserver übertragen (All-Inkl im Unteraccount Account-Übertragung starten)
  7. Installieren Plug-in Duplicator https://de.wordpress.org/plugins/duplicator/
  8. Ursprüngliche Datenbank in phpMyAdmin auf Fehler und Überhänge prüfen, ggf. reparieren
    zu beachten: Zeichensatz/Kollation der ursprünglichen Datenbank und neue DB in phpMyAdmin nach Anlegen ggf. anpassen!
  9. Mit Duplicator "nur" Datenbank local sichern und installer.php downloaden und im Zielaccount uploaden
    wenn Projekt < 1GB "können" die FTP-Dateien / Verzeichnisse über Duplicator gesichert werden, danach Vollständigkeitsprüfung
  10. Mit Übergangs-Subdomain installer.php starten und ausführen -> in neue Datenbank installieren
    zu beachten: Pfade bzw. Domaineinträge prüfen und ggf. auf SSL umstellen
  11. Auf ursprünglichen Server DNS der Domain beide A-Records auf IP-Adresse des Zielservers ändern
    weiteren A-Record "mail" mit ursprünglicher IP-Adresse anlegen damit Mails zunächst im alten Account verbleiben / abgerufen werden können
    bestehende CName, TXT-Einträge, SPF-Einträge manuell sichern
  12. Unter Win10 die lokalen DNS-Server auf die Google-DNS Server anpassen 8.8.8.8 bzw. 8.8.4.4 -> schnellere Aktualisierung & Aufruf für den Developer
  13. Unter Win10 CMD ausführen ipconfig / flushdns
    bzw. unter El Capitan sudo dscacheutil -flushcache; sudo killall -HUP mDNSResponder; say DNS cache flushed
  14. Nach ca. 20 Minuten mit ping domainname.xxx prüfen ob die Domain schon auf Zielserver zeigt,
    wenn ja -> SSL bzw. let's encrypt für Domain aktivieren
  15. Wenn FTP-Inhalte übertragen wurden und SSL aktiv ist, wp-config.php mit neuen Datenbank-Zugangsdaten anpassen!
    -> Browser-Cache leeren und Login ins Dashboard
  16. Anzeigefehler bereinigen, Custom CSS, Javascript Pfade bereinigen, ggf. Google Schriftarten URL anpassen
  17. Über SSH nach alten Pfaden in Dateien suchen grep -r 'alter Pfad' ./
    ggf. Google Schriftarten URL anpassen, von extern eingebundene Ressourcen anpassen
  18. Optimizer / Cache- Plug-ins wieder aktivieren, Passwortschutz für Admin-Bereich erneut setzen
  19. Domain nach Leeren Browser-Cache auf Fehlerfreiheit prüfen
    https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/
    https://www.responsive.cc/
  20. WordPress Betreiber über Umzug informieren
  21. Bei einem späteren Domainumzug mit AuthCode an Postfächer-Umzug + DNS-Einträge der Domain beim ursprünglichen Webhoster denken!
  22. DNS-Einträge im eigenen lokalen Netzwerk rückgängig machen

Einfach ist ein WordPress-Umzug bei komplexen Projekten nicht!


Kategorien: Web